Unser bayerischer Nachbar

Reizvolle Ziele im Südosten Bayerns

Westlich der Stadt Salzburg befindet sich heute die Staatsgrenze zu Deutschland. Es ist eine gute Nachbarschaft, welche die Salzburger mit den Bayern pflegen. Das ist kein Wunder, denn große Teile des Berchtesgadener Landes und des Landkreises Traunstein gehörten bis Anfang des 19. Jahrhunderts zum Erzstift Salzburg. Das südostbayerische Grenzgebiet wird auch als Rupertiwinkel bezeichnet, was daran erinnert, dass der Heilige Rupert der erste Bischof von Salzburg und Apostel der Bayern war.

Im Süden des Berchtesgadener Landes liegt in mitten des "Bergerlebnis Berchtesgaden" der weltberühmte Königssee. Bei einer Bootsfahrt können Sie bis zur Wallfahrtskirche St. Bartholomä fahren und am Fuße der Watzmann-Ostwand stehen.
Auch der Ort Berchtesgaden ist ein herrliches Ausflugsziel. Sehenswert ist die historische Fußgängerzone und das Königliche Schloss.

Kehlsteinhaus

Markt Berchtesgaden

Ramsau bei Berchtesgaden

Ein geschichtsträchtiges Haus

Ein historischer Aussichtspunkt auf 1.834 m, hoch über Berchtesgaden. Vom Kehlsteinhaus aus eröffnet sich den Besuchern ein überwältigender Panoramablick von bis zu 200 Kilometern.

Einkaufen & Einkehren

Klein und fein ist die historische autofreie Fußgängerzone von Berchtesgaden. Besuchen Sie das Schloss Berchtesgaden oder nehmen an einer historischen Marktführung teil.

Populäres Fotomotiv

Die Wallfahrtskirche St. Sebastian im Bergsteigerdorf Ramsau ist weltbekannt. Unzählige Maler und Künstler haben schon vor vielen Jahrhunderten diesen Standort als Motiv geschätzt.

St. Bartholomä

Kloster Höglwörth

Bad Reichenhall

Im Nationalpark Berchtesgaden

Besuchen Sie das ehemalige Jagdschloss von Prinzregent Luitpold und die weltbekannt Wallfahrtskirche am Königssee, oder wandern Sie zur Eiskapelle am Fuße der 2.000 m hohen Watzmann-Ostwand.

Ehemaliges Chorherrenstift

Am idyllisch ruhig gelegenen Höglwörther See mit seinem gleichnamigen Kloster empfiehlt es sich um den See zu wandern – besonders für Familien geeignet – und danach im Klosterwirt einzukehren.

Reich an "Hall"

Bad Reichenhall mit seinem Kurpark und seiner großen Fußgängerzone ist allemal ein Besuch wert. Wer höher hinaus möchte, kann mit der Predigtstuhlbahn auf 1.534 m Berg fahren und den Panoramaausblick genießen.

Damals und heute

Salz – das weiße Gold

Salzhandel verhalf dem Rupertiwinkel zu großem Wohlstand, auch kulturell nahm dieser viel Einfluss auf die Region. Besonders Bad Reichenhall war eine reiche Bürgerstadt.
Aktiver Salzabbau wird seit über 500 Jahren in Berchtesgaden betrieben und kann dort heute noch im Schaubergwerk bestaunt werden oder man besucht in der AlpenSalzStadt Bad Reichenhall die Alte Saline mit seinem Quellenbau. Auch das Gradierwerk mit dem Königlichen Kurgarten ist einen Besuch wert.

Alte Saline

Gradierwerk & Kurgarten

Salzbergwerk Berchtesgaden

  • Chiemsee mit Fraueninsel
  • Chiemsee mit Fraueninsel
  • Chiemsee mit Fraueninsel

Der Chiemsee

Das bayerische Meer

Etwa eine Autostunde westlich von Salzburg befindet sich der Chiemsee – das Bayerische Meer. Auf der größten Insel im See, der Insel Herrenchiemsee, befindet sich das gleichnamige Schloss des bayerischen Märchenkönigs Ludwig II. Mit seinen prachtvollen Räumen und Sälen ist das Schloss dem großen Vorbild Schloss Versailles nachempfunden. Ein wahrhaft königliches Erlebnis erwartet Sie, nicht zuletzt in den wundervollen Gärten des Schlosses.

Logo Allerberger´s Landgasthof
©  Allerberger´s Landgasthof.
Alle Rechte vorbehalten.
Erstellt von orange web consulting GmbH.

 

Anschrift


Doktorstraße 1
5071 Wals-Siezenheim
Österreich

Telefon: +43 (0)662 850270
Telefax: +43 (0)662 85040115
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein.

hier geht´s zum:

Logo Braugasthof Allerberger